Reisezeit ab:
. .
  
Dauer:
Tage
  
Produktgruppe:
  

Warenkorb

0.00 € (0 Stk.)

zur Kassa


Reise Nr.: 3020
 
 
 
Gesäuse Nationalpark Wanderreise
(Doppelzimmer)
  664.00 €     24.05.2020  -  18.10.2020
Preis pro Aufenthalt/Person

Bitte Preis/Termin wählen! Zur Buchung.
Bitte Preise/Termin wählen. Zur Mail-Anfrage.
   
 
Nationalpark Gesäuse - Wandern am Luchs Trail in der Steiermark. Der Luchs Trail führt vom Nationalpark Kalkalpen in den Nationalpark Gesäuse und von dort weiter ins Wildnisgebiet Dürrenstein. Teile des Gebietes gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe Österreichs. Der Nationalpark Gesäuse ist der drittgrößte Nationalpark Österreichs, sein höchster Gipfel liegt auf 2.370 Metern. Der Luchs Trail ist ein Symbol für Wildnis, für Artenvielfalt und für Vernetzung. Es ist zwar unwahrscheinlich die scheue Waldkatze leibhaftig zu Gesicht zu bekommen, aber man fühlt sich ihr nah.

Seine Faszination begründet sich dabei im unvergleichlichen Wechsel aus unberührten Naturwäldern (Reichraminger Hintergebirge, Urwald Rothwald), spektakulären hochalpinen Szenerien (Haller Mauern, Gesäuse), kulturhistorisch bedeutsamen Abschnitten (Benediktinerstift Admont, Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen) und gastfreundlichen, beschaulichen Dörfern.

Tourenprofil: Technisch gesehen weist der Luchs Trail moderate Schwierigkeiten auf, die für den trittsicheren und geübten Bergwanderer kein Problem darstellen. Die Etappen verlaufen auf Bergwegen mit rotem Punkt und sind laut Klassifizierung Alpenverein als mittelschwierige Wege eingestuft. Eine gewisse Bergerfahrung sollten Sie mitbringen, da Sie sich im Gebirge mit Seehöhen bis 1.900 m bewegen. In ständigem Auf und Ab weisen einzelne Etappen Auf- und Abstiegsleistungen bis zu 1.400 Höhenmeter und 22,5 km Weglänge auf. Eine entsprechende konditionelle Vorbereitung wird daher empfohlen.

Sie buchen ein Bestseller Reisen Partnerprodukt.
Tägliche Anreise von Mai bis Oktober ab 2 Personen.



Bahnanreise nach Liezen/Selztal und mit dem Bus Admond bzw. Ruftaxi nach Johnsbach im Gesäuse.
Leistungen:
- 1 Übernachtungen im 4 Sterne Hotel
- 4 Übernachtung in 3 Sterne Gasthof/Hotel
- 1 Übernachtung in der Gesäuse Lodge im Mehrbettzimmer
- 5 x Frühstück und Abendessen, 1 x nur Frühstück
- Gepäckservice
- Rücktransfer Göstling - Johnsbach
- Trail Hotline
- Reiseunterlagen
Extras: Ev. Ortstaxe, zubuchbare Bahnhofstransfer

Preise für Zusatzleistungen wie z.B. Einzelzimmer finden Sie unter "Weitere Leistungen". Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung. Gerne senden wir Ihnen die Angebote der Europäischen Reiseversicherung zu bzw. können Sie die Reiseversicherungen gleich mitbuchen. Bitte beachten Sie die AGB's und die Informationen zur Pauschalreiserichtlinie im Menüpunkt "Fragen und Antworten".




1. Tag: Individuelle Anreise nach Johnsbach

2. Tag: Johnsbach - Gstatterboden, 10,7 km
Sehenswert: Kurze Taletappe zum Entspannen ins Yosemite von Österreich.
Schwierigkeit: leicht, Gehzeit: 3 Std., Aufstieg: 114m, Abstieg: 384m

3. Tag: Gstatterboden - Mooslandl, 17,9 km
Steil hinauf: Die Überschreitung der nördlichen Gesäuseberge über die Ennstaler Hütte.
Schwierigkeit: mittel, Gehzeit: 6 Std. 30 min, Aufstieg: 1.137m, Abstieg: 1.230m

4. Tag: Mooslandl - Palfau, 22,7 km
Abwechslungsreich: Talnah entlang der wilden Salza und durch die Nothklamm.
Schwierigkeit: mittel, Gehzeit: 7 Std. 30 min, Aufstieg: 904m, Abstieg: 892m

5. Tag: Palfau - Lassing, 21,9 km
Harter Arbeit Lohn: Grande Finale im Mendlingtal als Abschluss einer langen aber schönen Etappe.
Schwierigkeit: mittel, Gehzeit: 7 Std. 30 min, Aufstieg: 1.152m, Abstieg: 1.017m

6. Tag: Lassing - Göstling, 13,9 km
Schritt für Schritt in die Wildnis: Einsame Höhenwanderung vorbei am Skigebiet Hochkar ins Wildnisgebiet Dürrenstein.
Schwierigkeit: leicht, Gehzeit: 4 Std., Aufstieg: 308 Hm, Abstieg: 469 Hm

7. Tag: Rücktransfer zum Ausgangspunkt und individuelle Abreise
Weitere Leistungen wie Einzelzimmer, Halbpension, ... buchen!
Gesäuse Nationalpark Wanderreise   Einzelzimmer

Nationalpark Gesäuse - Wandern am Luchs Trail in der Steiermark. Der Luchs Trail führt vom Nationalpark Kalkalpen in den Nationalpark Gesäuse und von dort weiter ins Wildnisgebiet Dürrenstein. Teile des Gebietes gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe Österreichs. Der Nationalpark Gesäuse ist der drittgrößte Nationalpark Österreichs, sein höchster Gipfel liegt auf 2.370 Metern. Der Luchs Trail ist ein Symbol für Wildnis, für Artenvielfalt und für Vernetzung. Es ist zwar unwahrscheinlich die scheue Waldkatze leibhaftig zu Gesicht zu bekommen, aber man fühlt sich ihr nah.

Seine Faszination begründet sich dabei im unvergleichlichen Wechsel aus unberührten Naturwäldern (Reichraminger Hintergebirge, Urwald Rothwald), spektakulären hochalpinen Szenerien (Haller Mauern, Gesäuse), kulturhistorisch bedeutsamen Abschnitten (Benediktinerstift Admont, Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen) und gastfreundlichen, beschaulichen Dörfern.

Tourenprofil: Technisch gesehen weist der Luchs Trail moderate Schwierigkeiten auf, die für den trittsicheren und geübten Bergwanderer kein Problem darstellen. Die Etappen verlaufen auf Bergwegen mit rotem Punkt und sind laut Klassifizierung Alpenverein als mittelschwierige Wege eingestuft. Eine gewisse Bergerfahrung sollten Sie mitbringen, da Sie sich im Gebirge mit Seehöhen bis 1.900 m bewegen. In ständigem Auf und Ab weisen einzelne Etappen Auf- und Abstiegsleistungen bis zu 1.400 Höhenmeter und 22,5 km Weglänge auf. Eine entsprechende konditionelle Vorbereitung wird daher empfohlen.

Sie buchen ein Bestseller Reisen Partnerprodukt.
Webshop by www.trade-system.at